{DIY} Vogelfutter selber machen – schnelles und einfaches Rezept

Vogelfutter selber machen

Vogelfutter selber machen und Dir damit vielleicht den Frühling etwas schneller in den Garten holen? Das zeige ich Dir heute mit meinem schnellen und einfachen Vogelfutter-DIY-Rezept.

(Werbung | unbeauftragt | ggf. Marke erkennbar)
Der Frühling ist ja leider noch fern, aber die ersten Vögel lassen sich schon wieder blicken und hören – und das macht Hoffnung auf das Ende des Winters. Wir vermissen die Sonne und die Wärme jetzt im Januar schon sehr und das Kind fragt jeden Tag, wann denn die Sonne endlich wieder kommt ;-).

Vogelfutter selber machen

Also versuchen wir ganz nach dem Motto des Kinderliedes „Alle Vögel sind schon da“, den Frühling in unseren Garten einmarschieren zu lassen und haben schöne Vogelfutter-Anhänger ganz einfach und schnell selber gemacht.

Vogelfutter selber machen – schnelles und einfaches Rezept

Diese Zutaten brauchst Du für das Vogelfutter:
  • 250 g Kokosfett
  • 1 EL Sonnenblumenöl (jedes andere Speiseöl geht aber auch)
  • 250 g Vogelfuttermischung (es geht aber auch eine eigene Körnermischung oder sogar Früchte)
  • Ausstecher & Bindfaden
Außerdem brauchst Du:
  • Zwei Töpfe (oder einen Topf und ein Glas/eine Dose)
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Backblech oder Brett
  • Backpapier
Vogelfutter selber machen
Und so einfach und schnell geht das selbstgemachte Vogelfutter:

Zuerst das Kokosfett zusammen mit dem Sonnenblumenöl im Wasserbad langsam schmelzen lassen bis alles flüssig ist.

Dann die Vogelfutter- oder Körnermischung dazu geben und kräftig unterrühren bis eine dickflüssige Masse ensteht.

Das Ganze kurz etwas abkühlen lassen dann läuft das frisch geschmolzene Fett nicht so leicht aus den Keksausstecherformen raus.

In der Zeit kannst Du prima die Keksausstecher vorbereiten: Die Kordel in gewünschter oder benötigter Länge um die Keksausstecher binden und diese dann auf einem Backblech oder einem großen Brett ausgelegt mit Backpapier platzieren.

Sobald die Masse etwas dickflüssiger ist die Formen mit dem Teelöffel befüllen.

Und dann heißt es warten… am besten alles kühl stellen. Wir haben das Backblech beispielsweise über Nacht auf die Terrasse gestellt.

Vogelfutter selber machen
Fertiges Vogelfutter

Wir konnten unser Vogelhaus jetzt direkt bestücken und die ersten Besucher ließen auch nicht lange auf sich warten ;-).

Das Kind freut sich jeden Tag, dass seine selbstgemachten „Vogelkekse“ so gut ankommen und beobachtet fleißig das bunte Treiben.

Insgeheim freue ich mich aber schon wieder auf die Zeit, in der das extra Vogelfutter nicht mehr benötigt wird – denn dann ist der Frühling endlich DA!

Freust Du Dich auch schon wieder auf den Frühling oder kuschelst Du gerade noch gerne bei Kerzenschein auf dem Sofa?

Lass mir auf jeden Fall gerne einen Kommentar da. Ich freu mich immer über den Austausch und über Feedback.

Jetzt wünsche ich Dir ein schönes kuscheliges Wochenende
Deine

Unterschrift Mell
Vogelfutter selber machen