DIY-Hack: Individuelle Korkuntersetzer gestalten und auch mal anders nutzen

Schnelle und einfache DIY’s liebe ich – vor allem, wenn sie außerdem noch für verschiedene Sachen verwendet werden können…. und ich stöbere gerne durch den Möbelschweden auf der Suche nach Sachen zum Hacken und Upcyclen. So landete diese Woche mal wieder ein Teil mehr im Einkaufswagen als geplant – Korkuntersetzer. Und die kann man prima individuell gestalten und nicht nur als Untersetzer nutzen.


Jetzt also zur Idee – ich brauche nämlich eigentlich gar keine Untersetzer. Aber ich brauche einen kleinen feinen Platz auf dem ich meinen Schmuck ablegen kann – bisher fliegt er gerne einfach so auf der Fensterbank herum. Und da hier im Haus auch kleine Kinderhände wohnen, die gerne einfach so über eine Fensterbank streichen wird die Suche nach den Ohrsteckern schon mal zur Herausforderung. Also eine kleine Schale – die wird nämlich (komischerweise) nicht einfach so von den Kinderhänden weggefegt.

Obwohl ich totaler Korkliebhaber bin, waren mir die Untersetzer so ein bisschen zu langweilig und meinem Schmuck nicht „fancy“ genug. Also ab in den Keller und die Sprühlacke durchsucht…. Und tadaaa! – mit weißem und goldenem Sprühlack und einer grafischen Optik hat der Schmuck ein schmuckes Plätzchen bekommen.

Der Untersetzer würde auch gut in unser Gäste-WC passen, dachte ich mir – hier herrscht ein bisschen Gold und Glitzer – für die Gäste nur das Beste, versteht sich ;-)….ABER was soll der Untersetzer da? Mir kam die Idee den gesamten Untersetzer noch mit transparentem Sprühlack zu finishen und mal zu testen, ob er sich auch als Seifenschale eignet. Die Oberfläche fühlt sich auf jeden Fall schön wasserabweisend an und ein erster Test à la „Wasser marsch“ hat gut funktioniert, fühlte sich nach dem Trockenwischen auch wirklich trocken an. Da er aber erst seit gestern im Einsatz ist, kann ich noch nichts zur Langzeitwirkung von feuchter Seife auf dem Untersetzer sagen, aber ich gebe euch natürlich gerne demnächst ein Update.

Last but not least könnt ihr die Untersetzer natürlich auch für ihre eigentliche Bestimmung nutzen. Dabei können die Untersetzer passend zu den Gläsern und dem Geschirr oder zu der Tischdeko gestaltet werden. Aber auch bei Mottopartys eignen sie sich als ein zusätzliches Dekogimmick. Vielleicht gestalte ich mir noch welche passend zu unserer neu gestrichenen Biergarnitur in floralem Muster – was meint ihr?

 

Das braucht ihr:

  • Korkuntersetzer (bspw. diese hier)
  • Sprühlack oder Acrylfarbe
  • Washitape oder Kreppband

Und so geht’s:

Korkuntersetzer entsprechend des gewünschten Musters abkleben. Mit Lack besprühen (Unterlage nicht vergessen) oder mit Acrylfarbe bepinseln. Trocknen lassen und dann die zweite oder dritte (je nach Wunsch und Muster) Seite genauso gestalten. Beim Abziehen des Washitapes das schöne Gefühl genießen – wer kennt dieses Gefühl? Ich find’s immer toll. Und Fertig!

Startet jetzt schön ins Wochenende und genießt die Sonne!
Eure