DIY │Weihnachtliche Kartenhalter aus Kork & Draht

Kartenhalter aus Kork und Draht Beitragsbild

(Werbung │unbeauftragt │Marke erkennbar) Wer bekommt gerne Weihnachts-Post? Also ich auf jeden Fall und Weihnachten ist doch die Zeit in der die meisten Karten im Briefkasten landen. Damit ich die Weihnachts-Post dieses Jahr schön in Szene setzten kann hab ich für unsere Karten hübsche weihnachtliche Kartenhalter aus Kork und Draht gemacht.

Das Schöne an diesem schnellen DIY ist die Vorarbeit – es darf nämlich fröhlich Wein getrunken werden ;-). Mein Mann und ich haben uns diese Arbeit gern geteilt und den ein oder anderen Abend gemütlich angestossen – schließlich brauchte ich die Korken. Das soll jetzt aber natürlich kein Aufruf zum Alkoholismus sein, deswegen der Hinweis, dass es Korken auch so zu kaufen gibt.

Die Kartenhalter sind super schnell und leicht gemacht und sind nicht nur praktisch sondern auch dekorativ. Und vielleicht auch eine schöne Geschenkidee.

Ähnliche Kartenhalter habe ich auch schonmal aus Beton und Gips gemacht – schau mal hier und hier.

Zurück zu Weihnachten – Du willst wissen wie es geht…? Hier kommt die Anleitung!

Weihnachtliche Kartenhalter aus Kork & Draht

Das brauchst Du:
  • Korken
  • Draht
  • Vorlage zum Biegen
  • Kleber
  • Zange

Und so geht’s:

Arrangier dir die Korken so, wie sie Dir am Besten gefallen. Ich hab beispielsweise darauf geachtet, dass sie alle die gleiche Höhe haben (ggf. muss man ein Stück abschneiden).

Dann die Korken zusammenkleben. Mit Heißkleber geht das ganz wunderbar. Aber normaler Bastelkleber geht auch, hierbei dann nur etwas länger zusammendrücken bzw trocknen lassen.

Und dann geht es schon fast ans Biegen. Ich habe mich für ein Elchgeweih entschieden, aber der Phantasie sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt – Sterne, Tannenbäume, Engelsflügel… alles was das Weihnachtsherz begehrt ist möglich. Die Geweihe habe ich mir auf einen Zettel in der entsprechenden Größe vorgemalt, damit ich daran entlang biegen kann.

Draht auf die Vorlage legen und mit der Zange entlang der Zeichnung biegen. Je dünner der Draht umso einfacher natürlich das Biegen, der Draht sollte aber genug Stabilität bieten, um nachher die Karten zu halten. Mein Draht hat einen Durchmesser von 1 mm.

Die Drahtteile dann in die Korken stecken. Hier ggf. mit einem Nagel kleine Löcher vorbohren, je nach Korkdichte kann das hilfreich sein, damit die Drahtgebilde nicht verbiegen. Fertig!

Und was sagst Du? Ist das ein guter Platz für Weihnachts-Post? Lass mir auf jeden Fall gerne einen Kommentar da, ich freu mich immer über Feedback.

Weitere Weihnachtsideen findest Du übrigens hier.

Hab einen kreativen Dienstag und einen tollen Start in den Advent!
Deine

 

Verlinkt mit Decorize Kreativas, Creadienstag, DienstagsDinge und Ein kleiner Blog

7 thoughts on “DIY │Weihnachtliche Kartenhalter aus Kork & Draht

    1. Liebe Silke, freut mich, dass sie dir gefallen. Eigentlich hab ich auch nicht die Geduld für Filigranes, aber das Biegen mit der Vorlage ist echt leicht! Liebe Grüße und dir eine schöne Adventszeit.

  1. Das ist eine tolle Idee! Leider sind fast alle Korken heute ja aus Gummi. Aber Mal sehen. Das mit dem Geweih kann man sicher auch abwandeln und etwas aus Holz nehmen.
    Liebe Grüße
    Nina

    1. Danke dir, das freut mich! Und ja, da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, Holz und Kork sieht auch toll aus. Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren 😉

Comments are closed.